2022-05-25

Audi e-tron

Nachdem es im Ruf nach Elektromobilität noch immer viele offene Anwendungsfelder gibt, haben sich fünf Firmen zusammengetan und ein vollelektrisches Einsatzfahrzeug für Feuerwehren oder Rettungsdienste als zweisitziges Konzeptfahrzeug mit vollem Ausbau realisiert.

Gerade bei immer schmalerer Personalstärke können so ca. 630kg (2 Personen plus Einsatzmittel) vollelektrisch zum Einsatzort gebracht werden: Ob für Kleinbrände in Städten oder Tiefgaragen, Wohnungsöffnungen oder Verkehrsunfälle, dank des Allradantriebs und seiner Größe ist der e-tron – obwohl es eines der ältesten deutschen E-Auto ist – noch immer für einen solchen Einsatz unerreicht. Schnell und schadstofffrei zur Einsatzstelle, und geräuschlos wieder zurück.

In den kommenden Wochen wird das Fahrzeug auf verschiedenen Fachmessen gezeigt. Die Tony Maurer AG in Türkheim hat zusammen mit den Firmen Würth, Weber Rescue, GCO Folientechnik und Häusler Funksysteme das Fahrzeug realisiert.

Von unserer Seite stammt die Signalanlage mit Kreuzungsblitz®, Heckblitz L52, Sondersignalanlage MS-350, Bedienteil BT-H 100 sowie dem W3 Lichtbalken inkl. Blaulicht, Scheinwerfer vorn, Heckwarnsystem, Blinker und Bremslicht.